WIR SIND KEATS UND FÜR DAS STEHEN WIR EIN

Wir bei Keats teilen die Überzeugung, dass alle Kinder, unabhängig ihrer Herkunft, ihres Geschlechts, ihres sozioökonomischen Status und anderer Differenzen, ein Recht auf gleiche Bildungschancen haben sollen. 

 

Wir glauben, dass Probleme nur überwunden werden können, wenn die Gesellschaft dafür sensibilisiert wird und gemeinsam handelt.

WIR SIND KEATS UND DAS IST UNSERE GESCHICHTE

Keats entstand im Dezember 2018 an der Universität Zürich im Rahmen eines Seminars (Social Entrepreneurship), welches als Wettbewerb ausgelegt war. Unser Projekt wurde mit dem besten Businessplan und Pitch ausgezeichnet. Seither arbeiten wir eifrig an der Verwirklichung unseres Projektes.

 

Wir haben Anfang 2019 einen App-Entwickler in unser Team aufgenommen und mit ihm zusammen einen funktionellen Prototyp unserer App entwickelt. Weiter haben wir das Gespräch mit Schulleitern, Eltern und Lehrern aufgesucht, um ihre Bedürfnisse und Anregungen zu erfahren. Seit Herbst 2019 haben wir eine Kollaboration mit einer Schule in Luzern in die Wege geleitet. Unser neustes Mitglied seit Anfang 2020 ist im UX Design tätig und für die Entwicklung der Benutzerfreundlichkeit unserer App zuständig.

Picture3_edited.jpg

ANAÏS

(CO-GRÜNDERIN)

Als Kind nicht-deutschsprachiger Eltern, weiss ich wie schwierig Integration sein kann. Seit ich mich erinnern kann möchte ich mich deshalb engagieren, um es Betroffenen leichter zu machen und eine offene und tolerante Gesellschaft zu fördern. Ich bin überzeugt, dass Sprache, eine gute Portion Neugierde, sowie Verständnis für andere Perspektiven die Hauptzutaten für Integration sind. Mit Keats möchte ich diese fördern und Kindern mit ihren Eltern eine Möglichkeit zum Austausch bieten.

Nithu_edited.jpg

NITHU

(CO-GRÜNDERIN)

Ich mache bei Keats mit, weil ich selber als Kind mit Migrationshintergrund die Situation kannte, sich wegen Sprachbarrieren nicht gut genug ausdrücken zu können. Ich möchte meine persönliche Erfahrung einbringen, um es den Kindern heute zu erleichtern miteinander in Kontakt zu kommen.

Jonas.jpg

JONAS
(Kernteam & UX-, UI-Design)

Ich bin bei Keats mit dabei, weil ich mehr Chancengleichheit für alle will. Ich bin verantwortlich für leuchtende Farben und dass du dich bei der Benutzung der App so richtig wohlfühlst.

NICO

(KERNTEAM & ENTWICKLUNG)

Ich mache bei Keats mit, weil ich denke, dass Technologie verschiedene Familien vereinen kann und es ihnen ermöglicht, ein Treffen zum Mittagessen auf die einfachste Art und Weise zu organisieren. Ich möchte mit Hilfe von Technologie dazu beitragen eine Chance für Kinder zu schaffen, mehr Sprachen zu lernen.